Beziehungen erhalten – Unterstützung sichern: Benachteiligte junge Menschen im Lockdown stärken!

Beziehungen erhalten – Unterstützung sichern: Benachteiligte junge Menschen im Lockdown stärken!
Jugendförderung bietet dringend notwendige Ergänzung zu Schule, Kita und Familie.

Der Arbeitskreis G5 hat sich erneut mit der aktuellen Situation von Kindern und Jugendlichen während der Corona Pandemie befasst und stellt in seiner dazu veröffentlichten Stellungnahme fest, dass gerade in Krisenzeiten besonders benachteiligte jungen Menschen Orte benötigen, an denen sie mit ihren Sorgen und Nöten gehört und ernst genommen werden.

Wir unterstützen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie! Gleichzeitig stellen wir aber fest, dass gerade in Krisensituationen junge Menschen Unterstützung in ihren spezifischen Problemlagen benötigen.

Daher fordern wir:
  • Die Ermöglichung von eigenständigen Angeboten der Notbetreuung auch in den Einrichtungen der Jugendförderung
  • Die zeitgleiche Mitberücksichtigung der Jugendförderung analog zur schrittweisen, dem Infektionsgeschehen angepassten Wiedereröffnung von Kindertagesstätten und Schulen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + = 20