Über uns

Die Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V., kurz AGOT-NRW, ist seit ihrer Gründung im Jahr 1971 die zentrale  Interessenvertretung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Nordrhein-Westfalen. Sie vertritt die Belange und Interessen junger Menschen gegenüber dem zuständigen Jugendministerium, den beiden Landesjugendämtern im Rheinland und in Westfalen-Lippe sowie den kommunalen Spitzenverbänden.

Sie steht in regelmäßigem Austausch mit den im Landtag vertretenen Parteien und zum parlamentarischen Ausschuss für Kinder- und Jugendfragen. Gegenüber den politischen Akteuren berichtet sie kontinuierlich über Lebenslagen und Probleme von Kindern und Jugendlichen und berät gemeinsam über Bedarfe, Bedingungen, Perspektiven und Ziele der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Als gemeinnütziger e.V. unterstützt die AGOT-NRW alle Formen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, indem sie

  • über wichtige, die Offene Kinder- und Jugendarbeit betreffende, Entwicklungen informiert;
  • sich für die Verbesserung der Arbeitsgrundlagen Offener Kinder- und Jugendarbeit einsetzt;
  • die Zusammenarbeit der angeschlossenen Trägergruppen fördert im Hinblick auf den Austausch von Erfahrungen, auf die Meinungsbildung und auf eine gemeinsame Vertretung der Anliegen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Öffentlichkeit;
  • wissenschaftliche Begleit-/Forschung anregt und unterstützt und
  • landesweite Fachkongresse und -veranstaltungen durchführt.

In enger Zusammenarbeit mit den Spitzenverbänden der freien Kinder-, Jugend- und Jugendsozialarbeit in NRW unterstützt die AGOT-NRW im Arbeitskreis G5 u.a.

  • die flächendeckende Ausweitung inklusiver Kinder- und Jugendarbeitskonzepte,
  • das Zusammenwirken aller Bildungsträger zur Installation und Verbesserung regionaler Bildungslandschaften,
  • Initiativen und Maßnahmen gegen Homophobie, Gewalt und Rassismus,
  • die Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule (z.B. im Bereich der Ganztagsbetreuung),
  • die kulturelle und kulturpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Die AGOT-NRW ist Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen e.V.

Alle vier Trägergruppen der AGOT-NRW halten zur Qualifizierung der sozialpädagogischen Fachkräfte, der Mitarbeiter(innen) und Träger Offener Kinder- und Jugendeinrichtungen ein breites Spektrum von Informations-, Beratungs-, Fortbildungs- und Supervisionsangeboten bereit. Darüber hinaus veröffentlichen sie umfangreiche grundlagen- und fachspezifische Texte, Materialien und Arbeitshilfen.


 

Zweck des AGOT-NRW e.V. ist die Förderung der Jugendhilfe in allen Formen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Der Zweck der Arbeitsgemeinschaft wird insbesondere durch die folgenden Punkte verwirklicht:

1. Die Unterstützung der angeschlossenen Trägergruppen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und die Verbesserung der tatsächlichen und rechtlichen Arbeitsgrundlagen Offener Kinder- und Jugendarbeit.

2. Die Förderung der Zusammenarbeit der angeschlossenen Trägergruppen, insbesondere im Hinblick auf den Austausch von Erfahrungen, auf die Meinungsbildung und auf eine gemeinsame Vertretung der Anliegen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Öffentlichkeit.

3. Information über den Stand der gemeinsamen Arbeit sowie über wichtige, diese Arbeit betreffende Entwicklungen im freien und behördlichen Raum.

4. Vertretung der Belange der Trägergruppen gegenüber den für Offene Kinder- und Jugendarbeit zuständigen Behörden und freien Trägern.